Spannende Forschungsansätze der Hörakustik an der Technischen Hochschule Lübeck

Kaum jemand macht sich beim Hören von Musik oder im Alltag Gedanken über die Vielfältigkeit der Vorgänge, die das Sinneserlebnis „Hören“ ermöglichen, und ob das Lippenbild dabei eine Rolle spielen könnte.
DrivingChange | BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck

An der Technischen Hochschule Lübeck lehrt und forscht Prof. Dr. Tim Jürgens am Institut für Akustik. Wir trafen den Physiker, der die Leitung des Bachelorstudiengangs Hörakustik innehat, zum Interview für DrivingChange.

Hörsinn und Hörwahrnehmung sind elementar für Hörgeräte- oder Hörimplantat-Träger und damit auch für die Forschung von Prof. Jürgens. Als Experte in der angewandten Hörforschung liegt sein Schwerpunkt auf Audiologie und Hörimplantaten für das Innenohr – Cochlea-Implantate. Unter Einhaltung aller coronabedingten Sicherheitsmaßnahmen erhielten wir die Möglichkeit, Prof. Jürgens live kennenzulernen und dadurch Einblicke in das beeindruckende Fachgebiet der Hörakustik, die Labore und den neuen reflexionsarmen Raum am Institut für Akustik zu bekommen.

Ein Ziel seiner Forschung ist die stete technologische Weiterentwicklung von Hörgeräten und sensorischen Hörimplantaten. Dabei legt er besonderen Wert auf die Interaktion mit den Implantat-Trägern. Mit einer eindrucksvollen Simulation führte uns Prof. Jürgens vor, wie ein Cochlea-Implantat-Träger hört. Verstehst du hier „Kerstin verleiht neun schwere Ringe“?

Sein aktuelles Projekt betrachtet den derzeit zeitaufwendigen Prozess der Ersteinstellung von Hörgeräten und hat zum Ziel, diese Hörgeräteanpassungsmethode deutlich zu verbessern.

Darüber hinaus erfuhren wir, ob und wie Cochlea-Implantat-Träger vom Lippenbild profitieren, mit wem Prof. Jürgens dieses Forschungsprojekt gemeinsam gestaltet und welche weiteren Projekte er in der Pipeline hat.

In unserem Gespräch wurde die interdisziplinäre Ausrichtung der Hörakustik sehr deutlich. Diese ermöglicht die Betrachtung eines Forschungsthemas aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Ansätzen.

 

Wenn Sie als Unternehmen Interesse haben, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des BioMedTec Wissenschaftscampus kennenzulernen oder Forschungsideen haben, treten Sie mit uns in Kontakt. Wir helfen Ihnen dabei.

 

Die Technische Hochschule Lübeck – kurz TH Lübeck – ist ein Ort des anwendungsorientierten Lernens, Lehrens und Forschens mit technisch-wissenschaftlichem Bezug. Die Ergebnisse ihrer Arbeit verbinden Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit ihrer  disziplinären und kulturellen Vielfalt und Offenheit gestaltet sie Innovation rund um die Themen „Technik – Ressourcen – Lebensräume“.

In diesem Selbstverständnis kümmert sie sich um die Lösungen technischer, methodischer und gesellschaftlicher Fragestellungen, die den Menschen und ihrer unmittelbaren Lebenswelt dienen sollen.

Sie bildet eine Gemeinschaft und versteht sich als lernende Organisation, die neue Wege geht. Diese Wege beschreitet sie digital wie auch persönlich.

 

DrivingChange stellt innovative Köpfe des BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck vor. 

BioMedTec Wissenschaftscampus – das sind Universität zu Lübeck, Technische Hochschule Lübeck, Fraunhofer IMTE, Fraunhofer MEVIS, Leibniz-Zentrum Borstel, UKSH – Campus Lübeck sowie namhafte norddeutsche Unternehmen. Alle arbeiten an unzähligen spannenden wie neuartigen Projekten und Forschungsideen. Mit dieser Reihe zeigen wir einzelne Köpfe und schärfen so den Blick für das beachtliche Potential des gesamten BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck.

Kontaktdaten

Technische Hochschule Lübeck
Institut für Akustik

Prof. Dr. Tim Jürgens
Mönkhofer Weg 239 | Haus 17
23562 Lübeck
​+49 451 300 5261
tim.juergens(at)th-luebeck.de
www.th-luebeck.de

BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck
c/o BioMedTec Management GmbH
Kooperationsmanagerin Gesundheitstechnologie

Janin Rieckert
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck
+49 451 3101 1171
rieckert(at)bio-med-tec.de
www.bio-med-tec.de