Coronavirus: Technische Hochschule Lübeck stellt um auf Online-Betrieb

In Zeiten der Coronavirus-Pandemie läuft der Betrieb an der Technischen Hochschule Lübeck weiter, allerdings im Digitalbetrieb. Was heißt das für die Lehre?

Alle Präsenzveranstaltungen der Technischen Hochschule sind, von zwingend notwendigen Prüfungen abgesehen, bis zum 19.04.2020 komplett abgesagt. Die Lehre findet soweit wie möglich im Online-Betrieb statt.

In diesem Bereich ist die TH Lübeck mit dem Institut für Lerndienstleistungen und ihrer Tochter oncampus bestens aufgestellt. Viele Online-Studienangebote wie die Selbstlernkurse, die vollständig online zu studierenden Bachelor- und Masterstudiengänge sowie zahlreiche „blended learning“-Module der TH Lübeck stehen digital zur Verfügung. Damit bietet die Hochschule ihren Studierenden ein breites Lehrspektrum in dieser Ausnahmesituation. An weiteren digitalen Angeboten wird gearbeitet.

Die Lehre aus der Informatik/Softwaretechnik wurde laut Studiengangleiter Prof. Dr. Andreas Schäfer schnell auf den Online-Betrieb umgestellt. Der digitale Lehrbetrieb hat hier regulär zum Vorlesungsstart begonnen, erfordere aber mehr Selbststudium von den Studierenden, so Schäfer.

Die digitalen Materialien mit den zahlreichen, verschiedenen fachlichen Inhalten reichen von Foliensätzen und Skripten, über Videos und Online-Vorlesungen bis hin zu automatisch korrigierten Programmieraufgaben. Betreut werden die Studierenden durch die TH-Lehrenden über das Lernraumsystem Moodle.