Forschung auf dem Campus

Auf dem Wissenschaftscampus Lübeck wird ein breites Themenspektrum interdisziplinär erforscht. Die enge Kooperation und vertrauensvolle Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen ermöglicht eine enge Vernetzung unterschiedlicher Disziplinen und Akteure. Die Vielzahl an Forschungskooperationen, die in den vergangenen Jahren über institutionelle Grenzen hinweg entstanden ist, sowie die daraus hervorgegangenen Ausgründungen verdeutlichen das enorme wissenschaftliche und unternehmerische Potenzial, das der Wissenschaftscampus Lübeck in sich birgt.

Biowissenschaften

Der Fokus im Bereich Biowissenschaften auf dem Campus liegt in der Erforschung genetischer, neurologischer oder infektiöser Erkrankungen, die sowohl Grundlagenforschung auf zellulärer und molekularer Ebene als auch die Translation in die Klinik beinhaltet.

Medizin

Die Lübecker Hochschulmedizin ist in vielfältiger Weise auf die enormen Anforderungen der Medizin des 21. Jahrhunderts vorbereitet und das Forschungsprofil ist eng mit den Aktivitäten der naturwissenschaftlichen und der technischen Disziplinen des Campus verzahnt.

Medizintechnik

Die Biomedizintechnik hat in Lübeck seit Jahrzehnten eine herausragende Bedeutung. In enger Kooperation arbeiten die Universität zu Lübeck, die Technische Hochschule Lübeck und der Campus Lübeck des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein  in Forschung und Lehre zusammen. Mit der Gründung des gemeinsamen Kompetenzzentrums TANDEM – Technology and Engineering in Medicine im Jahr 2009 wurde diese Zusammenarbeit in der medizintechnischen Forschung weiter vertieft. Das Kompetenzzentrum leistet einen wesentlichen Beitrag zur Profilbildung des Wissenschaftscampus Lübeck.

Informatik

Die Informatik ist ein wesentlicher Schwerpunkt des Wissenschaftscampus Lübeck, da nahezu jedes Forschungsgebiet ohne Informatik undenkbar wäre.